button Uni Bielefeld


WIR

 

Übersicht
Aktuell
Lehre
Forschung
Texte
Links
Credits

 

Titel

| Vita | Kontakt | home |  

 

Links für Historiker


zuletzt aktualisiert 10/2010

Earth

Ich suche
...einen einfachen Zugang zur internationalen Geschichtswissenschaft, auf einer Seite konzentriert, voller anklickbarer Links, ...dann bin ich richtig bei dem Central Catalogue der World Wide Web Virtual Library History.

...alles Mögliche zur deutschen Geschichte. Dann beginne ich am besten bei einem "Portal" wie "Clio-Online".

...suche alles Mögliche speziell zur Zeitgeschichte. Dann beginne ich am besten bei einem "Portal" wie "Zeitgeschichte-Online".

...aktuelle Rezensionen historischer Bücher - epochenübergreifend. Da gibt es gleich mehrere vorzügliche Angebote im Netz. Eines sind die "sehepunkte" aus München.

Ein anderes ist der Rezensionsteil von H-Soz-Kult.

...dringend einen gerade in einer historischen Fachzeitschrift erschienenen Artikel und möchte in den aktuellen Inhaltsverzeichnissen fast aller deutschsprachigen und zum Teil englischsprachigen Periodika recherchieren, ohne mich auf den Weg in die UB zu machen, ... dann bietet sich u.a. der Zeitschriftenlinkkatalog von H-Soz-u-Kult an.

...die Inhaltsverzeichnisse fast aller deutschsprachigen geschichtswissenschaftlichen Periodika von der ersten Ausgabe bis dicht an die Gegenwart, ... dann würdige ich die Riesenarbeit, die sich Stuart Jenks und Dieter Rübsamen gemacht haben.

Ich möchte mich überhaupt nicht mehr bewegen und trotzdem [fast] alles wissen, .... dann schreibe ich mich kostenlos mit meiner eMail-Adresse in die Mailingliste von H-Soz-u-Kult ein und werde per eMail über alle wichtigen historischen Neuerscheinungen, Tagungen und Kongresse, Stellenausschreibungen u.v.a.m. auf dem laufenden gehalten werden.

Ich möchte ähnlichen Komfort auf internationaler Ebene, ... dann wende ich mich an das H-Net der Universität Michigan.

Ich will aktuelle historische Literatur bibliographieren und Literaturangaben vervollständigen, kontrollieren und suche einen schnellen übersichtlichen Zugriff auf vollständige Literaturangaben im Netz. Dafür eignet sich gut der Katalog der UB Bielefeld.

...historische Literatur und möchte wissen, in welchen Bibliotheken meines Bundeslandes, Deutschlands, Europas das Buch überhaupt vorhanden ist. Dann benutze ich am besten den Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK).

Ich möchte täglich wissen, welche historischen Themen in deutschen, französischen und englischen Tageszeitungen behandelt werden. Die beste deutschsprachige Presseschau ist der Nachrichtendienst für Historiker (NfH). Die Seite enthält im übrigen auch ein Archiv.

...Angebote für Promotionsstipendien, ... dann schaue ich bei H-Soz-u-Kult unter "Chancen" vorbei.

Ich benötige eine Liste aller deutschen Historischen Seminare im Internet, ... die finde ich auf folgender Seite der Universität Erlangen.

Das alles reicht mir nicht und ich suche noch mehr Seiten mit vielen, vielen Links zur Geschichtswissenschaft, ...dann könnte ich es u.a. bei Armin Fingerhut versuchen.


Das Folgende ist etwas für den, der direkten 'online' Zugang zu historischen Quellen sucht. Ich nenne einige derartiger Ressourcen - in chronologischer Reihenfolge:

Wer über England im 18. Jahrhundert arbeitet, sollte wissen, dass es das "Gentleman's Magazine" jetzt "online" gibt, und zwar unter:

Ich arbeite zur Geschichte des Handels und Konsums im England des 18. Jahrhunderts und will wissen, wie zeitgenössische Läden aussahen. In dem Fall helfen mir die online gestellten "Tradecards" zeitgenössischer Händler aus der John Johnson Collection weiter.

Wer dagegen über Preußen im 18. Jahrhundert arbeitet, den wird freuen, dass es die "Berlinische Monatsschrift" ab 1783 jetzt als Kopie online gibt, und zwar unter:

Ebenfalls zentral für das 18. Jahrhundert ist Zedlers Großes Universallexikon, 68 Bände, 67.000 Seiten, abrufbar unter:

Grundlegend für das Studium deutscher Geschichte im 19. Jahrhundert sind die Protokolle des Reichstags (1867-1895), abrufbar unter:

Eine wichtige Quelle zur Geschichte der Arbeiterbewegung in den Jahren 1933-45 sind die Sozialistische[n] Mitteilungen. News for German Socialists in England. Newsletter, herausgegeben vom Exilvorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SOPADE) 1939 - 1948, auf dem Server des Archivs der Sozialen Demokratie

Ich will mich als - Laie wie als Fachmann - umfassend zur Geschichte des Holocaust informieren und suche eine gut gemachte anschauliche, mit Bildern und Dokumenten ausgestattete Seite, dann bin ich richtig auf der Seite Shoa.de:

Ich beschäftige mich mit der Zwischenkriegszeit und den frühen Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg und suche einschlägige Periodika. Auf dem Archivserver der deutschen Bibliothek finde ich u.a. ...:

- "Exilpresse digital - Deutsche Exilzeitschriften 1933 - 1945 (seit September 2000)"

Umfassende Sammlungen digitaler Texte/Quellen, die für Historiker intereressant sind:

Eine riesige Zahl von Texten (ältere Artikel, Bücher) zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte seit der frühen Neuzeit finden sich auf der Seite des Seminars für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Köln unter:

...suche nach allen online publizierten Dissertationen in deutschen Bibliotheken. Ausgangspunkt ist die Seite mit der Liste aller beteiligten Bibliotheken:



Nach oben
Home

Valid HTML 4.01!

 

 

 

 
 

 

 

 

© 2011 by Michael Prinz elektr. Mail: